HVG-Seminar - Redoxreaktionen in Glasschmelzen und Gläsern am 9. November 2017 in Offenbach

Die Reaktionen polyvalenter Elemente spielen in der industriellen Glasproduktion eine wichtige Rolle, sei es durch ihre Wechselwirkung mit elektromagnetischer Strahlung, die sich in der Farbe und der Wärmeleitfähigkeit widerspiegelt, oder sei es durch die Möglichkeit des Wertigkeitswechsels mit steigender Temperatur, wodurch Gase, z.B. Sauerstoff, für die Läuterung freigesetzt werden. Das Seminar stellt die grundlegenden Reaktionen und Zusammenhänge vor und erläutert ihre Anwendung an Beispielen aus der industriellen Glasherstellung.

Das Seminar wendet sich an Ingenieure und Techniker aus der Glasindustrie, der Zuliefer- und Weiterverarbeiterindustrie, die im Rahmen ihrer Tätigkeit häufig mit der Problematik von Redoxreaktionen konfrontiert werden.

Referent ist Priv.-Doz. Dr.-Ing. Hayo Müller-Simon, der sich bei der HVG seit vielen Jahren mit Redoxreaktionen im Bereich der Glasherstellung beschäftigt.

 Das Seminar umfasst 6 Zeitstunden.

Ausführliches Programm als PDF-Datei.

Kosten

Mitarbeiter von
HVG-Mitgliedsfirmen
 €  430,-
DGG-Mitglieder  €  520,-
alle übrigen Teilnehmer  €  520,-

In der Teilnahmegebühr sind die Seminarunterlagen, eine Teilnahmebescheinigung sowie ein Imbiss und Getränke enthalten. Die Teilnahmegebühr ist lt. §4 Abs. 22 UStG nicht der Mehrwertsteuer unterworfen.

Die Anmeldung kann bis zum 26. Oktober 2017 via https://dgg.converia.de/?page_id=478 erfolgen. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen begrenzt. Bei weniger als 8 Anmeldungen findet das Seminar nicht statt. Bei Stornierung der Anmeldung nach dem 27. Oktober 2017 müssen wir eine Stornogebühr von € 195,- erheben.

Ort

Geschäftsstelle HVG-DGG
Siemensstraße 45 
63071 Offenbach

Veranstalter

Hüttentechnische Vereinigung der Deutschen Glasindustrie e.V. (HVG)